Warnung vor gefälschten "Post.at-Sendungsverfolgungen"!

vom 27.02.2017


Die Arbeiterkammer Vorarlberg warnt vor E-Mails mit gefälschten "Post.at-Sendungsverfolgungen", welche einen Computervirus verbreiten.



In der E-Mail werden Adressdaten angefordert und es ist ein Link angegeben, um "Informationen" herunterzuladen. Die AK-Konsumentenberatung warnt eindringlich davor, dieser Aufforderung nachzukommen - durch den Klick auf den weiterführenden Link wird ein Download gestartet, der einen Trojaner verbirgt. Nach der Installation kommt es zu Datenverlust - ist der Virus einmal installiert, werden Änderungen am Betriebssystem vorgenommen und private Daten gestohlen.

 

Falls Sie so eine E-Mail erhalten: Ignorieren bzw. löschen Sie diese E-Mail und klicken Sie auf keinen Fall auf den Link!

 
Achtung vor dem Computervirus!

 

Sollten Sie sich den Virus schon eingefangen haben, empfiehlt die AK-Konsumentenberatung, den Trojaner sofort fachgerecht zu entfernen oder entfernen zu lassen. Wenn kein fremder Zugriff mehr durch den Virus auf den Computer möglich ist, sollten unbedingt sämtliche Zugangsdaten - besonders für Onlinebanking und Onlineshops - und gespeicherte Kreditkartendaten geändert werden.

 

Achten Sie bei E-Mails generell darauf, ob Dateien des Typs .zip und .exe angehängt wurden, ob Links auf dubiose Seiten weitergeleitet werden und auf die Absenderadressen. Über die Informationsplattform "Watchlist" gibt es Auskunft über aktuelle Fälle: www.watchlist-internet.at

Weiter Informationen zu den gefälschten Post.at-Sendungsverfolgungen finden Sie auf der www.watchlist-internet.at/schadsoftware/gefaelschte-postat-sendungsverfolgung-im-umlauf/

 
 
NACH OBEN