Link setzen ohne RTE

Kategorie: TYPO3
Publikationsdatum: 15.04.2011
Hin und wieder braucht man einen Link, welchem einem Element zugewiesen werden kann, welches nicht mittles des WYSIWYG bearbeitet werden soll. Sprich einen Link, welcher an einer fixen Stelle (Layout-Konform) mit einem fixen Link-Text eingefügt wird und dem User nur die Möglichkeit der Bearbeitung der Verlinkung zugestanden wird.

Beispiel:
Im Newsletter möchte man einen News-Beitrag mitsenden, welcher auf die Homepage verlinkt ist. Der Link-Text mehr soll automatisch generiert und an einer bestimmten Stelle eingefügt werden. Es muss nun eine Möglichkeit geben, die Verlinkung des Link-Textes bearbeiten zu können.


Link für ein Element mittels Plain Text Feld-Eingabe

Als erstes wird im Template ein neues Feld vom Mapping Type Attribute und Editing Type  Link field angelegt. Dieses Feld wird auf das href vom Link-Text gemappt und das ganze mit Save and Return gespeichert. Im Inhalts-Element erscheint dann ein Plain Text Feld zur Eingabe des Links. Man kann somit nur die Verlinkung bearbeiten, der Link-Text bleibt unverändert.


Link und Link-Text für ein Element mittels Plain Text Feld-Eingabe

Möchte man nun noch den Link-Text selber bearbeiten können, wird im Template noch ein zusätzliches Feld vom Mapping Type Element und Editing Type Plain input field angelegt. Diese Feld wird auf das span bzw. div und Co vom Link-Text gemappt und das Ganze mit Save and Return gespeichert. Im Inhalts-Element erscheint dann unter dem Verlinkungsfeld von oben ein zweites Plain Text Feld zur Eingabe des Link-Textes. Man kann somit die Verlinkung und den Link-Text bearbeiten, der Standort des Links bleibt jedoch unverändert.


Linkfeld mit Link-Feld-Wizard

Manchmal möchte man aber auch einen Link der mittels Link-Feld-Wizard (ID der Seite oder URL) ausgewählt werden kann (anstatt reine Eingabe der URL). Es wird nun im Template ein neues Feld vom Mapping Type Attribute und Editing Type Link field angelegt. Dieses Feld wird auf das href vom Link-Tag gemappt. Als zweites wird ein Feld mit dem Typ Attribute und Editing Type Plain input field angelegt. Diese Feld wird auf das target vom Link-Tag gemappt und das ganze mit Save and Return gespeichert.
In der Datenstruktur im Templa-Voila-Order wird nun noch folgender Code zur Generierung des Link-Feld-Wizards hinzugefügt. Im Inhalts-Element erscheint dann ein Plain Text Feld mit Link zum Wizard zur Eingabe des Links. Man kann sich somit den Link per Wizard aussuchen. (Der typische TYPO3-Link-Wizard: URL, Dateiverlinkung, Seitenverlinkung, ...)
TypoScript
  1. <field_link type="array">
  2. <type>attr</type>
  3. <tx_templavoila type="array">
  4. <title>Link</title>
  5. <description>Link</description>
  6. <sample_data type="array">
  7. <numIndex index="0">Link</numIndex>
  8. </sample_data>
  9. <eType>link</eType>
  10. <TypoScript>
  11. 10 = TEXT
  12. 10.typolink.parameter.current = 1
  13. 10.typolink.returnLast = url
  14. </TypoScript>
  15. <proc type="array">
  16. <HSC type="integer">1</HSC>
  17. </proc>
  18. </tx_templavoila>
  19. <TCEforms type="array">
  20. <config type="array">
  21. <type>input</type>
  22. <size>15</size>
  23. <max>256</max>
  24. <checkbox></checkbox>
  25. <eval>trim</eval>
  26. <wizards type="array">
  27. <_PADDING type="integer">2</_PADDING>
  28. <link type="array">
  29. <type>popup</type>
  30. <title>Link</title>
  31. <icon>link_popup.gif</icon>
  32. <script>browse_links.php?mode=wizard</script>
  33. <JSopenParams>height=300,width=500,status=0,menubar=0,scrollbars=1</JSopenParams>
  34. </link>
  35. </wizards>
  36. </config>
  37. <label>Link</label>
  38. </TCEforms>
  39. </field_link>
Stichwörter: TYPO3, Link
 
 
NACH OBEN